das Waldspielgruppen Team stellt sich vor

Diana Stupan
 
  • Hausfrau und Mutter
  • Spielgruppenleiterin
  • Waldspielgruppenleiterin
  • Kurs 1. Hilfe und Wiederbelebungsmassnahmen bei Kindern
Ich bin Hausfrau und Mutter eines Sohnes. Mit meiner Familie verbringe ich sehr viel Zeit in der Natur, sei dies im eigenen Garten, beim Wandern, Skifahren oder Velofahren.
Mir liegt es sehr am Herzen „unseren“ Kindern die Natur / den Wald näher zu bringen und dass wir dazu Sorge tragen müssen. Es gibt keinen besseren Ort als den Wald, um alle Sinne zu wecken (fühlen, hören, riechen, schmecken, sehen) und unserer Kreativität und Fantasie vollen Lauf zu lassen. Bitte bedenken Sie, dass Ihr Kind schmutzig nach Hause kommt, denn erst dann hat sich der Waldtag gelohnt. 
 
Leiterin am Montag Nachmittag und Dienstag morgen
Administration
   
Susi Urech
 
  • Mutter und Hausfrau
  • Spielgruppenleiterin
  • Ausbildung Waldspielgruppenleiterin Sommer 2020
  • 1. Hilfe Kurs und Wiederbelebungsmassnahmen bei Kindern
Die Arbeit mit Kindern macht mir sehr viel Spass, da jedes Kind etwas Besonderes ist.
Unter freiem Himmel, ohne Dach und Wände, was gibt es Schöneres als in der Natur zu sein. Ich freue mich, die Kinder einen Teil auf ihrem Weg zu begleiten.
 
Leiterin am Montag Nachmittag und Dienstag morgen
   
Romina Lauper
 
  • Gärtnerin EFZ
  • Spielgruppenleiterin
  • Ausbildung Waldspielgruppenleiterin Sommer 2020
  • 1. Hilfe Kurs und Wiederbelebungsmassnahmen bei Kindern

 Schon als Kind verbrachte ich am liebsten meine Zeit draußen in der Natur und lernte so die Pflanzen, Ihren Wert und Nutzen schätzen. Die Wichtigkeit der Biodiversität in den unterschiedlichsten Lebensräumen von Pflanzen und Tieren wurde mir während meiner Lehre als Gärtner zunehmend bewusst. Ich finde es schön schon die kleinsten dafür zu begeistern. Für mich ist es etwas ganz Besonderes, Kinder in Ihrem magischen Spielgruppenalter, in dem sich die Fantasie- und die reale Welt miteinander vermischen, in den Wald begleiten zu dürfen.

Leiterin am Dienstag morgen

   
   
Béatrice Affolter
 
  • Familienfrau
  • Sozial- und Naturpädagogin
  • Waldspielgruppenleiterin
  • Kurs 1. Hilfe und Wiederbelebungsmassnahmen bei Kindern
 
Schon als Kind war ich oft und gerne im Wald unterwegs. Ich konnte mich für all die grossen und kleinen Wunder der Natur begeistern. In der Geborgenheit des Waldes fühle ich mich körperlich und seelisch wohl. Als ich selber Mutter wurde, erlebte ich, wie die Bindung zum Wald die Entwicklung der Kinder massgebend bereicherte. So geniesse ich es mit Kindern im begeisterungsfähigen Alter, den schönsten Arbeitsplatz zu teilen.
 
macht 2020/21 Pause
   
 
Reto Stupan
Helfer im Hintergrund, Webseite

 


Termine 

 
Die wissbegierigen Spielgruppenkinder lernen viele kleine und grosse Wunder kennen, die uns die Natur offenbart.  Das Waldspielgruppenjahr dauert jeweils von Sommer zu Sommer. Während den Schulferien und Feiertagen findet keine Waldspielgruppe statt. Die Kinder und die Leiterinnen erleben den Wald während allen vier Jahreszeiten. Begleitet werden die Gruppen stets von minimum zwei Leiterinnen, falls eine Leiterin durch Krankheit oder sonstiges verhindert ist, suchen wir für geeigneten Ersatz.

 Voller Abenteuerlust, treffen wir uns einmal pro Woche entweder am 

  • Montagnachmittag von 13.30 bis 16.30 Uhr
  • Dienstagmorgen von 08.30 bis 11.30 Uhr

Schnuppernachmittag

Die Waldspielgruppe Springchrut bietet allen Kindern (in Begleitung eines Erwachsenen),  die im Jahr 2021 in den Kindergarten eintreten, die Gelegenheit uns und unser Waldsofa kennenzulernen.

 der nächste Schnuppernachmittag findet statt am:

 Frühling 2021

Bei Fragen wendet euch via Kontakt an uns, Diana wird eure Anliegen gerne beantworten.

 Dauer: 14.00 – ca. 16.00 Uhr

Treffpunkt: Pfaffenweg - Eingang Wald, beim Holzschopf, Erlinsbach SO

Mitbringen: Zvieri und der Witterung angepasste Kleidung.

 

Wir bitten alle die interessiert sind, sich die Zeit  dafür zu nehmen,  denn es hat sich aus einigen Jahren Erfahrung gezeigt, dass für einen guten Start in die Waldspielgruppe der Schnuppernachmittag sehr wichtig ist.

Wir freuen uns auf ein gegenseitiges Kennenlernen 


Treffpunkt

 Pfaffenweg - Eingang Wald, beim Holzschopf, Erlinsbach SO.


Ablauf

Die Eltern bringen die Kinder zum vereinbarten Treffpunkt. Nach dem Verabschiedungsritual, gehen wir gemeinsam in den Wald. Auch der Weg gehört bereits zur Spielgruppe, es gibt viel zu tun und zu Entdecken bis wir bei unserem gemütlichen Waldsofa in der Nähe vom "Leibrünneli" ankommen. Die Spielgruppenzeit wird begleitet von Ritualen, Spielen, Liedern, Geschichten und Versen. Neben vorbereiteten Themen und Aktivitäten, erhält das freie Spiel einen grossen Stellenwert. Auch ein gemeinsames Znüni oder Zvieri ist Bestandteil der Waldspielgruppe. Nach Ablauf der Spielgruppenzeit, verabschieden wir uns beim Treffpunkt.

 

Die Abwesenheit des Kindes, Krankheit, Ferien etc. ist der Leiterin Rechtzeitig zu melden.


Anmeldeverfahren

 
In der Regel besuchen die Kinder die Waldspielgruppe im Jahr vor dem Eintritt in den Kindergarten im Alter zwischen 3 und 4 Jahren. Der Eintritt in die Waldspielgruppe ist jederzeit möglich wenn Platzangebot vorhanden (Warteliste) und die Gruppendynamik es zulässt. 
  1. Ausfüllen und Einsenden des Anmeldetalons (PDF)
  2. Sie erhalten eine Aufnahmebestätigung, Gruppeneinteilung mit weiteren Informationen

Die Gruppengrösse ist für 2020/21 erreicht es wird eine Warteliste geführt  (es gibt immer wieder Kinder die zu Beginn abspringen)


Kosten

 
Die Kosten für ein Kind betragen Fr. 295.00 pro Quartal
dies sind im Schnitt Fr. 10.10 pro Stunde für ein Kind.
 
Die Kosten werden pro Quartal im voraus in Rechnung gestellt. Die Anmeldung gilt für ein Jahr.
 
Detaillierte Informationen entnehmen Sie den AGB's
 
 
Falls Sie finanzielle Unterstützung benötigen um Ihrem Kind die Waldspielgruppe zu ermöglichen, wenden Sie sich bitte an folgende Adressen:

Link für den Kanton Solothurn
Pro Juventute Solothurn - Gesuchsformular

Link für den Kanton Aargau
Soliday Aargau
 

Regeln 

  • Sachen aus dem Wald (z.B. Beeren, Früchte, Pilze, Rinde, Moos, Blätter usw.) dürfen nicht in den Mund gesteckt und gegessen werden.
  • Die Kinder bleiben immer in Sicht und Rufweite der Leiterinnen.
  • Tote Tiere werden nicht angefasst, sie werden liegen gelassen.
  • Beim Beobachten und Betrachten von Tieren wird sehr vorsichtig umgegangen.
  • Es werden nicht unnötig Pflanzen oder Pflanzenteile beschädigt, ab- und ausgerissen
  • Mit Steinen, Stecken, Ästen usw. wird vorsichtig umgegangen.
  • Mit Sägen, Feuer, Hammer und Nägel usw. wird vorsichtig und nur unter Aufsicht der Leiterinnen hantiert.
  • Es wird kein Abfall im Wald liegen gelassen.

Sicherheit

  • Wir machen die Kinder mit den Regeln der Waldspielgruppe vertraut.
  • Wir Leiterinnen haben bei jedem Besuch des Waldes, ein Mobiltelefon mit notwendigen Notfallnummern und Telefonnummern der Eltern dabei. Ebenfalls haben wir eine Apotheke dabei.
  • Bei gefährlicher Witterung, wie zum Beispiel Sturm, wird wenn möglich ein Alternativprogramm angeboten.
  • Das Thema Zecken wird bei den Kennenlernveranstaltungen besprochen.
  • Die Unfall- und Haftpflichtversicherung des Kindes ist durch die Eltern abzudecken.

Wir stehen in Kontakt mit dem zuständigen Förster. Der Austausch mit ihm ist uns wichtig, damit wir dem Wald respektvoll begegnen.
Revierförster und Betriebsleiter der
Forstbetriebsgemeinschaft Gösgeramt

Kontaktperson: Markus Lüdi
 
Wir Danken für tatkräftige Unterstützung vom
Verein Tier- und Naturfreunde
Erlinsbach SO

 

DANKE!

Renovation Waldsofa Sommer 2019

 

Als das Waldspielgruppenjahr 2018/2019 zu Neige ging, waren wir uns einig, dass das Waldsofa renovationsbedürftig ist.

Diana klopfte mit unserem Anliegen bei der Gemeinde Erlinsbach SO an. Die Pfosten und eine neue Blache für das Dach wurden gespendet.

Dank dieser grosszügigen Spende der Gemeinde, sowie den Seilen, die uns die Feuerwehr Erlinsbach AG/SO schenkten, stand unserem Projekt nichts mehr im Wege.

Mit fachmännischer und tatkräftiger Unterstützung der Waldspielgruppen-Papis Allemann Patrick, Althaus Patrick, Buser Claude, Liniger Daniel, Illi Lars und dem ehemaligen Waldmann, Affolter Daniel, wurde das Herz von der Waldspielgruppe renoviert.

Gemeinsam mit Lilian Christen und Elias, die ebenfalls mit viel Herzblut und Eifer mithalfen, wirkten wir an einem Samstag vor den Sommerferien. Zusammen verbrachten wir arbeitsintensive und unvergessliche Stunden.

An dieser Stelle und im Bewusstsein, dass wir als Verein ohne freiwillige Unterstützung nicht existieren könnten, danken wir Euch allen von ganzem Herzen.

In diesem Dank schliessen wir auch die Naturfreunde ein, die unsere treusten Freunde und Helfer sind.


Sponsoren + Freunde

Wir danken herzlich für Eure Unterstützung